Miko wurde schwer verletzt in Spanien gewunden. Sein Körper war voller Wunden, sein Gesicht kaum zu erkennen. Auch er wurde FIV positiv getestet und hatte somit keine Chance mehr. Bei uns dann angekommen stellte sich noch heraus, dass sein rechtes Auge so sehr verletzt ist, dass seine Sehfähigkeit stark beeinträchtigt ist. Sein Arm war wohl mal gebrochen und ist nicht richtig zusammen gewachsen. Er humpelt. Vordergründig ist aber seine Anämie, er bildet kein Blut mehr. Er bekommt eine Interferonbehandlung in der Hoffnung auf Besserung. Sie äußerlichen Wunden heilen.