Berti wird bei uns liebevoll kleiner Mann genannt, er ist etwa 2005 geboren. Bei einem Besuch in einem deutschen Tierheim am 14. Oktober 2011 fanden wir den kleinen Mann halbtot unter einem Stuhl. Auf Nachfrage wurde uns gesagt, dass er an diesem Tag geimpft wurde und wenn er stirbt, dann stirbt er eben. Das war mir zu viel.
So habe ich ihn mitgenommen. Er war so krank, er hätte diese Nacht nicht überlebt. Er musste auch sehr um sein Leben kämpfen, hätte es beinahe nicht geschafft. Die Impfung auf seinen schon geschwächten Körper war wie ein Todesstoß. Er hat es aber geschafft und ist so ein herzenguter Kater und so dankbar. Wenn ich mit den Hunden meine Runde drehe, kommt er immer mit. ·